DE
/
FR
 
 
 
 

 

Logische Verknüpfung von Suchbegriffen

OR Grundsteinstellung des Suchfeldes. Mindestens einer der beiden Begriffe links und rechts von OR muss vorkommen.
AND Beide Begriffe links und rechts von AND müssen vorkommen.
NOT Der Begriff rechts von NOT darf nicht vorkommen. Beispiel: jaguar NOT maserati; maserati (inkl. aller Flexionen) darf nicht vorkommen.
() Mit Hilfe von Klammern lassen sich nicht nur einzelne Suchbegriffe, sondern ganze Teilausdrücke mit Boolschen Operatoren verknüpfen.
Beispiel: (jaguar OR maserati) AND (occasion OR gebraucht)
  Hinweis: Operatoren müssen in Grossbuchstaben eingegeben werden.


Suchbegriffe ein- und ausschliessen

+ - Wird ein Pluszeichen vor einen Suchbegriff gesetzt, wird nach Dokumenten gesucht, die diesen enthalten müssen mit allen Flexionen. Durch ein Minuszeichen wird ein Suchbegriff mit allen Flexionen zwingend ausgeschlossen. Plus- und Minuszeichen können auch vor Phrasen verwendet werden.


Suche nach Phrasen

" " it Hilfe von Anführungszeichen kann exakt nach ganzen Ausdrücken gesucht werden.
Beispiele: "Ausgehen in Zürich" oder "Christa Markwalder"


Wildcards
Um einen Platzhalter für ein einzelnes Zeichen anzugeben, wird ein "?" benutzt.
Beispiel: te?t kann nach allen Wörtern wie test oder text suchen.
Um ein Platzhalter für mehrere Zeichen anzugeben, wird ein "*" benutzt.
Beispiel: pilz* kann nach allen Wörtern wie pilz pilze pilzgeflecht oder pilzsporen etc. suchen.
Beispiel: *pilz kann nach allen Wörtern wie pilz glückspilz oder wurzelpilz etc. suchen.


Exakte Suche eines Suchbegriffes
Möchten Sie, dass ein Suchbegriff exakt und ohne morphologischen Varianten gefunden wird, setzen Sie ein e: vor den Suchbegriff oder die Phrase.
Beispiel: e:schweiz findet nur schweiz (und nicht suisse, svizzera, switzerland)
Beispiel: e:"haben und sein" findet nur "haben und sein".
Vgl. dazu "haben und sein" findet auch "hätte und wäre" etc.

 

Dieses Suchfeld ist mit etwas Vorsicht zu geniessen:

  • Ob Texte überhaupt mit einem Autoren-Vermerk versehen sind, hängt von den Gewohnheiten der Quelle ab
  • Wie sie eingegeben sind (Name - Vorname; Vorname - Name; Nur Name; Kürzel) etc. ebenfalls
  • Wenn AutorInnen-Vermerke mit Einträgen in unserer Personenliste identisch sind, kommen noch Effekte wie unter -> Suchgbegriffe beschrieben zur Anwendung.

Tipp:

  • Beginnen Sie breit: z.B. mit meier
  • Kontrollieren Sie in ein paar Fundstellen den AutorInnen-Vermerk und passen Sie Ihre Suche entsprechend an.
  • Wenn Sie den gesuchten Eintrag nicht in ersten paar Dokumenten sehen: versuchen Sie meier and gottfried. Damit vermeiden Sie, dass das Sytsem von einer Phrase aus geht und damit gottfried meier und meier, gottfried auseinander hielte.
  • Wenn Sie dann gefunden haben, was Sie suchten, wissen Sie wie die Quelle den Autorenvermerk behandelt und können direkt nach gottfried meier suchen.

Verwenden Sie dieses Feld, wenn Ihre Suchbegriffe nur in Titelfeldern vorkommen sollen. Titel umfasst dabei Serientitel, Spitzmarke, Haupttitel, Untertitel und Zwischentitel.

Tipps

 

Rätoromanische Quellen in der SMD

 

Eine Kurzanleitung für die Recherche von rätoromanischen Quellen in der SMD:

 

Rätoromanisch ist nun bei uns ohne Morphologie-Expansion und ohne Spracherkennung implementiert. Dies deshalb, weil wir für den Suchindex-Aufbau noch nicht über ein Rätoromanisch-Wörterbuch verfügen. Dies bedeutet, dass grundsätzlich jeweils Treffer aller Sprachen angezeigt werden, da die Suche nicht auf die Sprache selbst eingeschränkt werden kann. Aufgrund der meist typisch rätoromanischen Wortformen, die in den Suchbegriffen verwendet werden, dürften wohl trotzdem immer zuerst rätoromanische Treffer zuoberst erscheinen. Auf der rechten Seite erscheint Rätoromanisch im Moment in der Kategorienliste "Sprache" als "rm". Folgende Vorgehensweisen bei der Suche erlauben jedoch trotzdem eine eingeschränkte Suche auf die genannten rätoromanischen Quellen:

 

Voraussetzung: Wichtig ist, dass man zuerst im Suchfeld die Sprachauswahl neutralisiert (= kein Häkchen bei keiner der anwählbaren Sprachen im Suchraum).

Lesen Sie weiter...

 

News

Neu ab dem 10.10.2018: Das Hochschulmagazin ZHAW-Impact (IMPA) informiert über aktuelle Forschungsprojekte, Studien- und Weiterbildungsangebote. Herausgeberin ist die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Das Magazin erscheint 4x/Jahr.

 

Seit dem 8. Juli 2018 ist jetzt auch rtr.ch (RTR Radiotelevisiun Svizra Rumantscha), der Service public für die rätoromanische Sprache, über die SMD abrufbar.

 

Prime News (PNEW), das neue Online-Magazin für die Region Basel, steht seit dem 14. August 2018 auch in der SMD zur Verfügung. Der Gründer Christian Keller setzt auf lokale Geschichten und ein einfaches Bezahlmodell.

 

PPS Pressedienst (PPS) ist das Schweizer Presseportal zum Versenden von Medienmitteilungen. In der SMD verfügbar seit dem 10. Juli 2018.

Lesen Sie weiter...


 

Nur noch kurze Zeit: Zugang zum alten System.

 

 

Suche
Filter
Meta
DE